Strategie

Der künftige Nutzer hat sich strategische Ueberlegungen in verschiedener Hinsicht zu machen:

  • strategisch
    • Vergleich Immobilienleasing
      • mit Kauf
      • mit selbständigem und dauernden Baurecht
      • mit Miete
      • etc.
    • Einstellung zu Eigentumsdenken und Nutzerdenken / Vorrang?
    • Mittelverwendung für Kerngeschäft mit Umsatzsteigerung mit höheren Nettoerträgen
    • spätere Finanzierbarkeit von Leasingzinsen und Amortisation
    • Abwägung eigene Immobilienwertsteigerungschance vs. Uebertragung des Investitionsrisikos an einen Leasinggeber
    • Künftige Entwicklung des Immobilienleasings oder beim Leasinggeber (behördliche Auflagen, Verschlechterung der Branchen- und Marktbedingungen [Exit des Leasinggebers] uam
  • rechtlich
    • leistungsstörungsanfälliger obligatorisches Dauerschuldverhältnis (langfristiger Vertrag) vs. abstraktes Eigentum
    • Relevanz Abhängigkeitsgefahr von Leasinggeber (zB Kulturänderung Aktionärs- oder Personalwechsel)
  • betriebswirtschaftlich
    • Betrieb und Anpassungen des Leasingobjekts in grösserer Abhängigkeit als bei Eigentümerstatus
    • Rechnungslegung
    • Bilanzfolgen
  • finanziell
    • Sicherstellung der Leasingraten und der Amortisationspflicht
    • fiskalische Aufwendungen
    • Kostvergleich Immobilienleasing mit fremdfinanziertem Immobilieneigentum
  • steuerlich
    • Bewertungen
    • Abschreibungen
    • Absetzbarkeit aller Immobilienbetriebsaufwendungen
    • Rückkauf-Steuerfolgen bei Leasingende
      • zweimalige Gebühren
      • zweimalige Abgaben (Grundsteuern) etc.
    • Steuerfolgen eines Anschluss-Leasing bei Leasingende
Drucken / Weiterempfehlen: