Ziele, Motive und Funktion

Die Ziele der einzelnen Leasingparteien sind:

  • Leasingnehmer
    • Nutzungsziel
    • Optimierung Eigenkapitalrendite (ROE)
    • Liquiditätsschonung
    • Kalkulierbarkeit
    • Eigenkapital-Optimierung
      • Indirektes Leasing (Kauf Leasingobjekt von Drittem)
        • Keine Eigenkapitalbindung
        • Übertragung hinsichtlich Investitionsrisiko
      • Direktes Leasing bzw. sale and lease back (Kauf Leasingobjekt vom künftigen Leasingnehmer)
        • Freisetzung gebundener Eigenmittel
        • Realisierung stiller Reserven
        • Reduktion des Investitionsrisikos
    • ev. slow exit
  • Leasinggeber
    • Kapitalanlageziel
    • potenter Immobiliennutzer auf lange Zeit

Motive

  • Kombination der Leasingnehmerziele (Nutzung einer auf die betrieblichen Bedürfnisse ausgerichteten Liegenschaft) und der Leasinggeberziele (Kapitalanlage mit beständigem Dauer-Nutzer)
  • Nachfolgeregelung unter Desinvestition der immobilien-gebundenen Mittel 

Funktion

  • Immobilien-Nutzung mit hundertprozentiger Fremdfinanzierung
Drucken / Weiterempfehlen: